Startseite > Magazin  > Rehrücken im Kräutercrêpe
Rehrücken im Kräutercrêpe

Rehrücken im Kräutercrêpe

Gute Zutaten, mehr braucht es nicht für diesen Klassiker.

Rezept aus dem Klosterkrug Marienmünster

Für 4 Portionen

  • 200 gr. Putenbrust
  • 2 EL Crème fraîche
  • Salz, Pfeffer
  • 1/2 Bund Petersilie (oder Wildkräuter der Saison)
  • 4 EL Mehl
  • 100 ml Milch
  • 2 Eigelb (Größe M)
  • 2 EL Butter
  • 650 gr Rehrücken (küchenfertig pariert, ohne Knochen)
  • 1 EL Sonnenblumenöl

 

  1. Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Putenbrust abbrausen, trocken tupfen und sehr fein hacken. Mit Crème fraîche, Salz und Pfeffer verrühren und beiseitestellen.Petersilie abbrausen, trocken schütteln und fein pürieren. Mehl, Milch, Eigelbe, Salz und Pfeffer verrühren.

  2. Petersilie unterrühren. Die Butter in einer großen Pfanne erhitzen. Eimasse darin ca. 2 Minuten backen, wenden, bis der Crêpe am Rand fest wird. Dann erneut wendenund ca. 1 Minute backen. Herausnehmen, abkühlen.

  3. Den Crêpe mit Putenfarce bestreichen. Rehrücken in den Crêpe wickeln, mit Öl betsreichen, in eine Auflaufform legen. Im Ofen ca. 12-15 Minuten auf mittlerer Schiene garen, bis das Fleisch rosa ist. Rehrücken in Stücke schneiden. Dazu passt Rotkohl oder Spargel.

Sie möchten andere davon Wissen lassen?
Teilen Sie diese Seite hier:

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden!

Sie möchten über Aktionen, neue Produkte und Veranstaltungstipps aus dem Kulturland Kreis Höxter informiert werden? Abonnieren Sie einfach unseren E-Mail Newsletter!

Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Lesen Sie unsere Datenschutzbestimmungen.