Steckrübensuppe mit Mettendchen

Steckrübensuppe mit Mettendchen

Auch dieses winterliche Rezept stammt aus unserem beliebten Heft "Lieblingsrezepte" und wurde im Wirtshaus am Brunnen in Vörden nachgekocht. Landfrau Adelheid Fromme aus Bredenborn empfiehlt zum süßlichen Gemüsegeschmack der Steckrübe geräucherte Mettendchen.

Portionen: 4-6 / Zeit: ca. 60 Min

Zutaten

100 g durchwachsener Speck und
2 Mettendchen aus der regionalen Fleischerei
750 g Steckrüben
1 El Butterschmalz
1 Zwiebel
1 Möhre
2 kleine Kartoffeln
1 L Gemüsebrühe
100 ml Sahne
Salz und Pfeffer

Meerrettichschaum
100 g Schmand oder Crème Frâiche
½ Tl Meerrettich
2 El Mineralwasser

Und so geht´s:
1.  Steckrüben, Möhre, Kartoffeln waschen, schälen und in 3 cm große Stücke schneiden. Speck und Zwiebeln fein würfeln und in Butterschmalz kurz anbraten. Die Gemüsestücke dazu geben und mit anbraten. Dann mit Gemüsebrühe aufgießen und ca. 25 Min. garen. Suppe mit dem Mixstab pürieren, Sahne angießen, mit Salz und Pfeffer würzen und kurz aufkochen.


2.  Mettendchen in dünne Scheiben schneiden und anbraten. Schmand mit Meerettich und Mineralwasser verrühren. In einem hohen Gefäß mit dem Stabmixer kräftig aufschlagen, bis ein Schaum entsteht. Zum Anrichten eine Nocke vom Meerrettichschaum und die Mettendchenscheiben auf die Suppe geben.

Sie möchten andere davon Wissen lassen?
Teilen Sie diese Seite hier:

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden!

Sie möchten über Aktionen, neue Produkte und Veranstaltungstipps aus dem Kulturland Kreis Höxter informiert werden? Abonnieren Sie einfach unseren E-Mail Newsletter!

Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Lesen Sie unsere Datenschutzbestimmungen.